Frühlingspizza mit Spargel und Erdbeeren

Frühlingspizza mit Spargel und Erdbeeren

Pizza ist allseits beliebt und lecker. Im Frühling sind die Teigfladen mit frischen Zutaten warm und kalt ein Genuss. Zu dieser ausgefallenen Pizza-Variante haben mich Spargel und Erdbeeren inspiriert – beides sind Klassiker des Frühjahrs und regional verfügbar.

Für den Teig kann man handelsüblichen Pizzateig nehmen oder – falls etwas mehr Zeit vorhanden ist – klassischen Pizzateig der italienischen Küche zubereiten (z.B. 500 g Mehl, 265 ml Wasser, 1 EL Salz, 5 g Frischhefe). 

Für die Belagsoße habe ich 200 Gramm Cashew-Kerne mit dem Saft einer Zitrone und ca. 100 ml heißem Wasser püriert. Die Soße sollte ein paar Minuten ruhen, um auszuquellen. Anschließend kommt gehackter, frischer Oregano hinein.

Der Spargel (weiß und/oder grün) sollte vor dem Belegen geschält und blanchiert werden. Dafür in einen Topf mit kochendem Wasser etwas Salz, Zucker und Zitrone geben und die Spargelabschnitte ca. 3 bis 4 Minuten blanchieren. Danach abdampfen lassen, damit der Pizzabogen nicht zu viel Flüssigkeit aufsaugt.

Die Cashew-Creme wird nun auf dem Pizzateig gleichmäßig verteilt. Darauf kommt frisch gemahlener Pfeffer. Nun mit dem Spargel und geviertelten Erdbeeren belegt. Dann geht es ab in den Ofen für etwa 15 Minuten bei 150 Grad Celcius. Die Pizza ist fertig, wenn der Teig leicht braun und knusprig ist und beim Einstechen kein Teig mehr an Gabel bzw. Nadel klebt.

Vor dem Servieren kann die Pizza mit Rucola belegt werden. Die würzige Note der Rauke ergänzt sich hervorragend mit der Süße der Erdbeeren, dem knackigen Spargel und den leichtsalzigen Cashew-Kernen. Guten Appetit!

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>